• Freibad Böhlen Panorama
  • Freibad Böhlen

FREIBAD GEÖFFNET

Die wichtigsten Fragen zur Freibadsaison 2021

 

HINWEIS IN EIGNER SACHE:   Die Schwimmkurse 1. und 2. sind restlos belegt!

 

AKTUELL DARF JEDER DAS FREIBAD BÖHLEN BESUCHEN – EIN TEST IST AB DEM 12.06.2021 NICHT MEHR ERFORDERLICH

Sollten die Inzidenzen wieder über 50 steigen – dann müssen wir die Testpflicht wieder einführen !!!!

*****************************************

Der Eintritt ist nur unter Vorlage eines tagesaktuellen negativen Covid-19-Testes möglich. Tagesaktuell bedeutet nicht älter als 24 Stunden.

Dies gilt nicht für

-Kinder bis zum vollendeten 6 Lebensjahr. Sie benötigen keinen negativen Covid-19-Testes.
-Personen die nachweisen, dass sie über einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-CoV-2 verfügen,
-von einer SARS-CoV-2-Infektion Genesene oder
-Personen die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind und eine Impfdosis erhalten haben, wenn mehr als 14 Tage seit der Impfung vergangen sind.

Hinweis: Ein vollständiger Impfschutz liegt vor, wenn seit der Gabe der letzten Impfdosis, die nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut für ein vollständiges Impfschema erforderlich ist, mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff mehr als 14 Tage vergangen sind. Als Genesene gelten diejenigen Personen, die ein mindestens 28 Tage zurückliegendes positives PCR-Testergebnis oder eine ärztliche Bescheinigung, die auf einem PCR-Test beruht, nachweisen können.

Ja. Der Einlass von Kindern unter 10 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.

Eine Testung vor Ort unter der Aufsicht geschulten Personals ist momentan noch nicht möglich. In der Umgebung und in Böhlen befinden sich ein Testzentrum am Rathaus und /oder Apotheke, in denen Sie vor Ihrem Badbesuch einen Antigen-Schnelltest durchführen können.

Ja, überall dort wo der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann, besteht die Pflicht zum Tragen einer Maske. Das sind im speziellen die Warte-, Kassen-, Umkleide- und Sanitärbereiche. In Duschen sowie auf der Liegewiese kann auf die Verwendung des medizinischen Mund-Nase-Schutzes verzichtet werden. Wir bitten unsere Badegäste, auch für den Besuch der gastronomischen Einrichtungen eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen. Sollten Sie keine Maske dabei haben, können diese an der Kasse erworben werden ( Verkauf in Planung !)

Organisatorische Maßnahmen und ein klares Informations- und Kommunikationskonzept unterstützen vor Ort bei der Einhaltung der Abstands- und Hygienegebote. Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, sind wir auf die Kooperation und Mitwirkung aller Badegäste angewiesen. Bitte befolgen Sie die Hinweise im Bad, halten Sie sich an die Abstands- und Hygienegebote, befolgen Sie die Anweisungen des Personals und nehmen Sie Rücksicht aufeinander.

Alle vorliegenden Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Viren durch das Chlor inaktiviert werden. Damit besteht in Bädern mit konventioneller Wasseraufbereitung kein größeres Ansteckungsrisiko als in anderen Einrichtungen (Stellungnahme Umweltbundesamt vom 12. März 2020). Bisher gibt es nach Einschätzung der WHO keine Hinweise darauf, dass das Coronavirus SARS-CoV-2 über den Wasserweg übertragen wird, so dass auch Bäder mit biologischer Wasseraufbereitung ohne Bedenken geöffnet werden können.

Rutschen sind wie üblich geöffnet, auch hier gelten die üblichen Abstandsgebote. Bei der Nutzung der Planschbecken und Spielplätze weisen wir die Eltern darauf hin, dass auch bei Kindern auf Abstand zu achten ist.

Die Testpflicht fällt am 12.06.2021 weg!

 

Bereit für die Saison 2021 !!!!

Liebe Gäste,

hier mal ein kleiner Überblick zur Vorbereitung und Reinigungsaktion 2021.

Euer Freibad Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen

Idyllisch am östlichen Stadtrand gelegen, wurde das Freibad 1932 durch das Unternehmen ASW (Aktiengesellschaft Sächsischer Werke) in Auftrag gegeben und mit Beteiligung vieler Arbeitslosen gebaut. Einweihung war am 28.06. 1936. Es war ein Freibad mit einer Wasserfläche von 3.850 m² auf einem Areal von ca. 3 ha entstanden. Der ursprüngliche Beckenkörper aus Beton wurde bis 1998 im Original erhalten. In seiner Blütezeit besuchten über 4000 Besucher an einem Tag das Bad. In der 80er Jahren wurde das Wasser auch durch Wärmetauscher erwärmt. Das Bad wurde 1991 an die Stadt Böhlen auf der Grundlage des Kommunalvermögensgesetzes übertragen. Bis zu diesem Zeitpunkt gehörte das Freibad zu den Sächsischen Olefinwerken, die aus dem VEB „Otto Grotewohl" Böhlen hervorgingen.

In all der Zeit war das Freibad Anziehungspunkt für Stadt, Territorium, Industriestandort, für die Schulen der Umgebung und die Kindereinrichtungen.

Seit 1995 stand die Betreibung des Freibades in Frage, da die Wasserverluste trotz Fugensanierung im Freibad enorm waren (eine Beckenfüllung ca. 7800 m³). Die prekäre Lage spitzte sich zu, neben hohen Betriebskosten, ein unrentables über 60 Jahre altes Bad, klamme Haushaltskasse der Stadt. Einmalig 1997/ 98 - Nachbarschaftshilfe der besonderen Art durch finanzielle Unterstützung der Kommunen Rötha, Espenhain, Mölbis, Großdeuben - unterstrich die Wichtigkeit des Freibades für die Region. 1997 wurde ein Fördermittelantrag auf europäische Fördermittel aus dem Fond für regionale Entwicklung- Operationelles Programm Rechar II gestellt  (1.875.000,00 DM / 958 672 € )

Am 14.10 1998 erfolgte Spatenstich durch den damaligen BM Rainer Krasselt.  Am 10.06. 1999 erfolgte Einweihung des Freibades mit legendärem Wassersprung des Bürgermeisters.

Die Sanierung des Freibades kostete insgesamt 1,85 Mill. Euro.

Jetzt sind im Freibad vorhanden:

  • Edelstahlbecken mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich,
  • separates Planschbecken mit Solarheizung,
  • Wassersprudel, Wasserpilz, Massageliegen im Becken,
  • 68 m lange Rutsche.
  • Behindertengerechter Einstieg ins Wasser
  • eine moderne Wasseraufbereitungsanlage sorgt für höchste Wasserqualität.

Das gesamte Sanitärgebäude wurde neu gebaut, und ist behindertengerecht. Es verfügt zusätzlich über Wickelraum für Kleinstkinder, Duschen, Boxen für Wertgegenstände.

Im Areal des Freibades auf ca. 27 000 m²  sind Tischtennisplatten, Beachvolleyballplätze, Kleinfeldplatz, Torwand und Kinderspielplatz vorhanden.

Kostenfreie Parkplatzmöglichkeiten wurden ebenfalls geschaffen. Der Rad- und Wanderweg des Grünen Ringes wurde extra am Freibad vorbeigeführt.

Die Betreibung des Freibades war immer ein großer Posten im Haushaltsplan der Stadt, zumal die Personalkosten.

Im Durchschnitt besuchten 20.000 Badgäste das Freibad.

Ende 2004 entschied sich der Stadtrat das Freibad ab 2005 zu privatisieren.Von 2005-2009 war der ehemalige Schwimmmeister im Freibad Böhlen, Jörg Wiltschko mit seiner Firma der Betreiber. Da sein Vertrag nach 5 Jahren auslief, er den Vertrag auch kündigte, wurde die Betreibung des Freibades neu ausgeschrieben.

Seit 2010 bis 2020 ist Dirk Wagner der Betreiber und ab 2021 führt er das Freibad in die neue Saison 2021

Videoimpression aus der Luft

Luftaufnahmen

Überflug des Freibades im Sommer 2016 als Imagefilm für die Webseite Freibad Böhlen. ( www.drohnen-le.de )
PLAY

Finde uns....